Slider-Bild

Jeden Mittwoch 18:45 bis 19:45 findest du uns im Bödelibad

Slider-Bild

Spiel & Spass sind bei uns, mit dabei.

Slider-Bild

Tolle Ausflüge gehören bei uns auch ins Jahresprogramm.

Slider-Bild

PluSport Bödeli Interlaken freut sich auf dich

19.02.2021 |

Jahresbericht 2020

Am Mittwoch 8. Januar starteten wir mit neuem Elan ins Jahr 2020. Auf unserem

Jahresprogramm standen 46 Mal Schwimmen und die jährlichen Anlässe.

Im Januar hörte die Welt erstmals vom neu entdeckten Covid-19 Virus. Da war jedoch noch

alles sehr weit weg und unsere Schwimmlektionen fanden ganz normal statt.

Die Hauptversammlung am 4. März 2020 fand in einem Nebengebäude des Hotel Jungfrau in

Wilderswil statt. An diesem Tag durfte ich mein neues Amt als Präsidentin antreten, was

mich sehr freute. Nach der Versammlung durften wir ein leckeres Essen mit Salaten,

«Chäschüechli» und Schinkengipfeli zu uns nehmen. Wir genossen das Beisammensein.

22 Schwimmer und Schwimmerinnen, 2 Leiter und eine Assistentin waren 2020 teil unseres

Vereins. Alle machten immer mit vollem Elan mit.

Am 18. März 2020 kam der erste Lock down. Skigebiete, Restaurant, Schulen und öffentliche

Sportstätten wurden geschlossen. Dies betraf auch unser Schwimmen. Für uns hiess, dass

wir bis Anfang Juni 2020 am Mittwochabend zu Hause bleiben mussten. PluSport lancierte

PluSport @ home. Leiter, Assistenten und Sportler erstellten Videos, welche die Sportler

motivierte zu Hause fit zu bleiben. Der geplante Brunch im Hotel Alpenrose in Hofstetten

wurde in den Herbst verschoben.

Am 10. Juni 2020 starteten wir dann wieder mit unserem wöchentlichen Schwimmen.

Natürlich mussten wir den Abstand einhalten und begrüsst hat man sich mit den Ellbogen.

Der jährliche PluSporttag in Magglingen musste im 2020 leider abgesagt werden, sowohl als

auch das Berner Lauffest und andere grossen Veranstaltungen. Trotz der Absage des

PluSporttages in Magglingen trafen wir uns am 5. Juli zu einer Runde Minigolf beim

Bödelibad. Danach genossen wir noch eine Glace, welche uns an diesem heissen Tag

abkühlte.

Auch blieb im September 2020 unser Verkaufstand vor der Migros aus. Die Migros hatte enorm strenge Vorschriften was den Verkauf von selbstgemachten Esswaren anging. Dies alles einzuhalten wäre ein enorm grosser Aufwand gewesen. Somit hatten wir am 16. September an unserem jährlichen Brätliabend nicht eine so grosse Auswahl an Leckereien vom Verkaufsstand. Jedoch konnten wir trotzdem gemeinsam einen Abend auf der Schmiedmatte in Wilderswil geniessen.

Durch den Lock down im Frühling blieb die Revision des Hallenbades im Herbst 2020 aus und wir konnten eine Woche nach dem Brätliabend wieder gemeinsam schwimmen.

Den Brunch den wir in den Herbst verschoben hatten, mussten wir wegen zu strengen Vorgaben des Kantons komplett absagen und aufs nächste Jahr verschieben.

Das Wöchentliche Schwimmen konnten wir noch bis am 21. Oktober 2020 durchführen.

Danach hat der Bund ein zweites Mal entschieden öffentliche Sportstätten komplett zu schliessen. Diese Schliessung dauerte bis ans Jahresende und noch darüber hinaus.

Somit konnten wir im 2020 auch kein Weihnachtsessen oder ähnliches durchführen.

An der Delegiertenversammlung des Kantonalverbands PluSport Bern, entschieden die Delegierten den Kantonalverband aufzulösen. Dieser wird jedoch durch eine IG Regionalkonferenz abgelöst. Mitarbeitende von PluSport CH werden für diese IG zuständig sein.

Der Vorstand dachte es sei Zeit für eine Änderung und eine bessere Angliederung an PluSport CH. Im November haben wir daher an einer ausserordentlichen Abstimmung die Änderung des Klubnamens in «PluSport Bödeli Interlaken» angenommen. Ein neues Logo wurde gestaltet und zu Weihnachten bekam jeder von uns ein neues, farbenfrohes T-Shirt.

Am 06. Januar 2021 wollten wir mit neuem Elan ins neue Jahr starten. Jedoch blieb uns auch das verwehrt. Durch die steigenden Fallzahlen beschloss der Bund öffentliche Sportstätten sicherlich bis am 22. Januar 2021 zu schliessen. Somit müssen wir erneut auf das Schwimmen verzichten.

Es war ein schwieriges Jahr für uns alle. Es gab viele Einschränkungen sowie Absagen bei Anlässen. Ich danke euch allen herzlichst für euer Verständnis welches ihr dem Verein entgegengebracht habt. Die Entscheidungen die der Vorstand treffen musste, waren vielleicht nicht für alle zufriedenstellend, jedoch stand bei diesen Entscheidungen das Allgemeinwohl und die Gesundheit aller im Vordergrund. Ich wünsche euch allen alles Gute, gute Gesundheit und freue mich auf positives 2021.

Präsidentin
Kim Räber